Eine häufige Frage die wir bekommen, ist die Frage nach der Funktionsweise der Pager.

Klassischerweise denkt man zuerst an Computer, WLAN oder Internet. Aber das alles braucht man für die Pager nicht.

Die Arzt-Pager, Patienten-Aufrufsystem-Pager oder internen Arztpraxis-Pager funktionieren direkt von der Sendestation zum Pager.

Wie funktioniert ein Ruf auf den Pager?
Um einen Ruf durchzuführen tippt man dazu die Pager-Nummer in eine Sendestation ein und bestätigt dies mit der grünen ENTER-Taste.

Schon ergeht ein Funkruf an den Pager, der je nach Modell der Sendestation bis zu 1,5km im Umkreis (im Freien) sich befinden kann.

Der gerufene Pager blinkt und vibriert nun sofort. Der Arzt-Pager kann auch zusätzlich noch piepsen. Je nach Einstellung bleibt der Pager nun 30 Sekunden oder 5 Minuten aktiv, bis dieser wieder auf die Ladestation zurückgelegt wird.

Mit dem Auflegen auf die Ladestation wird der Pager auch gleich wieder in den Auflade-Modus zurückgesetzt.

Im Gegensatz zu WLAN nur extrem geringe Funkstrahlen

Arzt-Pager-Sendestation/ Patienten-Aufrufsystem

Technisch gesehen wird auf der Frequenz von 446,15625 MHz für eine halbe Sekunde ein Signal mit der passenden Pagernummer versendet.

Im Gegensatz zu WLAN, dass den ganzen Tag Funkstrahlen aussendet,  hat man also auch hier keinerlei Funkstrahlen den ganzen Tag um die Ohren, sondern nur gerade mal die halbe Sekunde für den einzelnen Pager-Ruf.

Pager arbeiten ohne Anmeldung und haben gebührenfreies Senden

Im Gegensatz zu den Betriebsfunk-Pagern sind diese Pager anmelde- und gebührenfrei und bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post RegTP registriert und für diesen Einsatzzweck zugelassen.

Sollten mehrere Pager-Systeme im gleichen Umfeld im Einsatz sein, so können die eigenen Pager in der Sende-ID geändert werden, damit es nicht zu Überschneidungen kommt.

Bis zu 254 verschiedene ID’s stehen pro Pagersystem zur Verfügung

Lange Akku-Laufzeit der Pager

Die Akkus der Pager halten bis zu 48 Stunden im Standby und halten bis zu 1000 Ladezyklen aus.

Die Aufladung der Pager erfolgt auf einer Ladestation mit speziellen Wechselspannungs-Netzteilen (9V AC~ , 4A).

Bis zu 15 Pager können auf einer Ladestation mit Netzteil auf einmal gleichzeitig auf einem Stapel geladen werden.

Welche Bauarten von Pagern gibt es

Patienten-Pager in Untersetzerform

Je nach Anwendungsart gibt es unterschiedliche Pager.

Die Patienten-Pager in Untersetzerform sind 10x10x2cm in den Abmessungen und groß genug, damit diese nicht verloren gehen und gleichzeitig handlich, damit die Patienten diese komfortabel halten oder in die Jackentasche stecken können.

Das Vibrieren ist sehr gut zu spüren, so dass auch Handicapte Patienten den Pagerruf gut mitbekommen.

SP4 Arzt-Pager oder Mitarbeiter-Pager
SP4 Arzt-Pager oder Mitarbeiter-Pager

Als Arzt-Pager haben sich die Text-Pager oder die LED-Pager SP4 bewährt.

Die Text-Pager können Nachrichten zum Arzt senden, die LED-Pager blinken und vibrieren sehr stark und sind so ideal für den Arzt-Kittel oder auch für die Helferinnen in der Praxis.

Für die interne Praxis-Kommunikation gibt es zudem auch noch Armband- und TaschenPager mit einer Reichweite von bis zu 200m (im Freien) auf der Sende-Frequenz von 869 MHz.

Vor allem die Taschen-Pager sind sehr beliebt, da diese gerade mal etwas größer als eine Visitenkarte sind.

Taschen-Pager in Visitenkartengröße
Arzt-Pager um Text-Nachrichten zum Arzt zu senden. Reichweite durch die Sendestation von bis zu 1,5km im Umkreis.
Arzt-Pager um Text-Nachrichten zum Arzt zu senden. Reichweite durch die Sendestation von bis zu 1,5km im Umkreis.

Auch mit dem Fuß können Rufe versendet werden

Eine Sonderformen der Praxis-Pager ist zum Beispiel der Fußtasten-Rufsender.

Dieser ist ideal, wenn man z.B. im OP oder am Zahnarzt-Stuhl alle Hände desinfiziert hat und nichts mehr anderes anfassen darf, aber dennoch Unterstützung an der Einheit oder im OP benötigt.

Der Fuß-Sender ist sehr stabil gebaut und arbeitet mit einer Dauerbatterie für bis zu 30.000 Funkrufe.

Der Ruf geht direkt auf den Taschen-Pager, Armband-Pager oder die Pager-Wandstation.

Bei den Taschen-Pagern oder Armband-Pagern wird dann auch ein 16-Zeichen Text angezeigt, wer gerufen hat.

Die Reichweite beträgt ca. 200m im Freien und kann mit optionalen Repeatern um bis zu 4x erweitert werden.

Fuß-Ruftaster um Helferin in der Arzt-Praxis zu rufen. Bis zu 200m Reichweite.
Fuß-Ruftaster um Helferin in der Arzt-Praxis zu rufen. Bis zu 200m Reichweite. Mit bis zu 4 Repeatern kann im Bedarfsfall die Reichweite noch einmal bis zu 4x verlängert werden.
Fußtaster-Rufsender ist ideal auch für Zahnarzt-Praxen oder im OP um Helfer zu rufen
Fußtaster-Rufsender ist ideal auch für Zahnarzt-Praxen oder im OP um Helfer zu rufen

Das Team von Alpha11 steht Ihnen jederzeit gerne mit Fachberatung zur Stelle.

Wenn Sie gerne weitere Infos zu den Arzt-Pagern, Patienten-Aufrufsystem-Pagern oder Pager für die Praxis-Kommunikation haben möchten, so nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Anruf oder E-Mail genügt:

info@alpha11.de oder 08124-4441350 (außerhalb Deutschlands unter +49 8124 4441350)